Tattoos für Verstorbene - Bleibende Erinnerung an Vater, Mutter, Kinder oder Haustier

Gedenken

Erinnerung mit Tattoos an verstorbene Menschen

Ein Tattoo in Erinnerung an einen Verstorbenen kann vielfältig umgesetzt werden. Für manche ist so ein Tattoo eine Möglichkeit, spezielle Momente oder Eigenschaften des Verstorbenen festzuhalten. Ob es sich um ein Portrait, ein Symbol oder ein bedeutungsvolles Zitat handelt – jedes Tattoo hat seine eigene, besondere Geschichte.

Der Verlust eines geliebten Menschen ist eine der tiefsten und persönlichsten Erfahrungen, die ein Mensch durchmachen kann – und eine der schmerzhaftesten. In dieser Zeit der Trauer suchen viele Menschen nach Wegen, um die Erinnerung an den Verstorbenen lebendig zu halten. Ein Weg ist ein besonderes Tattoo zur Erinnerung an einen verstorbenen Angehörigen, Freund oder sogar an das geliebte Haustier. Diese Trauer-Tattoos bieten eine einzigartige Möglichkeit, die Liebe und Verbundenheit auszudrücken und dem Schmerz des Verlustes eine Form zu geben.

Die Erinnerungs-Tattoos  sind nicht nur eine Hommage an die Person, die nicht mehr unter uns ist, sondern auch ein Teil des Trauerprozesses. Indem man ein Stück des Verstorbenen in Form eines Tattoos bei sich trägt, wird eine Form der Heilung und Akzeptanz gefördert. Es ist eine ständige, sichtbare Erinnerung an die Liebe und die Zeit, die man miteinander verbracht hat.

Unser Erklärvideo zum Thema: Tattoos als Erinnerung an Verstorbene:

Ideen und Möglichkeiten für Erinnerungs-Tattoos

Tattoo als Erinnerung an Verstorbene

Porträt: Ein realistisches Porträt des geliebten Menschen kann eine sehr persönliche und natürlich dauerhafte Erinnerung sein.

Geburts- und Sterbedaten: Die Geburts- oder Sterbedaten in einem eleganten Schriftzug. Mehr dazu

Fingerabdruck: Der Fingerabdruck des Verstorbenen als sehr individuelle Form der Erinnerung. Mehr dazu

Initialen: Die Anfangsbuchstaben des Namens als Gedenken auf der Haut.

Lieblingsblume: Eine Darstellung der Lieblingsblume oder -pflanze der Person kann eine subtile und schöne Erinnerung sein.

Handgeschriebene Notiz: Ein Tattoo einer handgeschriebenen Notiz oder Unterschrift der Person. 

sternzeichen als Tattoo als Erinnerung an Verstorbene Sternzeichen: Das Sternzeichen des Verstorbenen ist kann optisch sehr schön sein und dennoch die Erinnerung bewahren.

Lieblingszitat: Ein Lieblingszitat oder Lebensmotto der Person in schöner Schrift.

Erinnerungsstücke: Ein Tattoo eines Gegenstandes, der stark mit der Person verbunden ist, wie ein Schmuckstück, ein Musikinstrument oder ein Hobbygegenstand.

Tier-Tattoo: Wenn die Person ein Lieblingstier hatte, könnte ein Tattoo dieses Tieres eine liebevolle Erinnerung sein.

Herz mit Initialen: Ein klassisches Herz-Tattoo mit den Initialen der Person im Inneren.

Symbole: Symbolische Bilder wie ein Engel, Anker, ein Kreuz, ein Vogel oder ein Baum, die eine spezielle Bedeutung für die Person oder ihre Beziehung zu Ihnen hatten.

Tattoo für verstorbene Mama

Mutter als Trauertattoo: Erinnerung an verstorbene Menschen

Ein Tattoo zum Gedenken an die verstorbene Mutter ist oft ein Zeichen der Liebe und Dankbarkeit. Beliebt sind Motive wie Herzen, Engelsflügel oder Blumen, die Sanftmut, Fürsorge und die Schönheit ihrer Liebe symbolisieren. Manche entscheiden sich auch für ein handschriftliches Andenken, wie ein Rezept oder einen liebevollen Rat, der von ihrer Mutti hinterlassen wurde.

Tattoo für verstorbenen Papa

Vater als Trauertattoo: Erinnerung an verstorbene Menschen

Ein Tattoo zur Erinnerung an den verstorbenen Vater symbolisiert die ewige Bindung und Liebe. Viele wählen Symbole, die den Charakter oder die Leidenschaften des Papas darstellen, wie ein Lieblingswerkzeug, ein Musikinstrument oder ein besonderes Zitat. So ein Tattoo ehrt das Andenken des Vaters und dient als tägliche Erinnerung an gemeinsamen Momente.

Tattoo nach dem Tod eines Kindes

Kind als Trauertattoo: Erinnerung an verstorbene Menschen

Ein Tattoo, das an ein verstorbenes und geliebtes Kind erinnert, trägt natürlich tiefe emotionale Bedeutung. Sternchen, Engelsflügel, Fußabdrücke oder sogar Spielzeuge sind Motive, die die Unschuld und Reinheit des Kindes repräsentieren. Aber auch das Porträt des Kindes hilft Menschen dabei, die Erinnerung für immer wach und lebendig zu halten. Solche Tattoos sind eine Hommage an die kurze, aber wertvolle Zeit, die man mit dem Sohn oder der Tochter verbringen durfte, und halten die Erinnerung lebendig.

Tattoo für verstorbenen Ehemann oder Lebensgefährten

Frau lässt sich Tattoo an verstorbenen Ehemann stechen.

Das Entscheidung für ein Tattoo, um an einen verstorbenen Ehemann zu erinnern, ist ein Akt tiefer Liebe und unerschütterlicher Verbundenheit, der die Grenzen des Todes überwindet. Es ist, als würde man sich ein Stück der Seele des Geliebten einverleiben, eine ewige Umarmung, die in die Haut eingeschrieben ist, eine fühlbare Nähe, die jeden Tag begleitet. Dieses Tattoo wird zu einem heiligen Symbol der gemeinsamen Liebe, eine ständige Erinnerung an die unvergesslichen Momente, die gelebt, die Lachen, die geteilt, und die Tränen, die gemeinsam vergossen wurden.

Tattoo nach dem Tod eines Freundes oder einer Freundin

Ein Tattoo zur Erinnerung an einen verstorbenen Freund oder eine Freundin spiegelt die gemeinsamen Erfahrungen und die starke Bindung wider. Dies kann durch gemeinsame Interessen, wie ein Musiksymbol, ein Reiseziel oder einen Insiderwitz zum Ausdruck gebracht werden. Ein solches Tattoo hält die Erinnerung an die gemeinsamen Erlebnisse und die tiefe Freundschaft am Leben.

Tattoo zur Erinnerung an Hund oder Katze

Katze als Trauertattoo: Erinnerung an verstorbene Menschen Für viele sind Hund oder Katze treue Begleiter, und ein Tattoo nach deren Tod drückt die tiefe Verbundenheit und Liebe aus. Pfotenabdrücke, Silhouetten oder sogar der Name des geliebten Tieres sind beliebte Designs, für manche sogar der lebensechte Kopf des Tieres.

Das Sterbedatum als Trauer-Tattoo

Das Tätowieren des Sterbedatums eines geliebten Menschen ist eine besondere Art, die Erinnerung zu bewahren – auch wenn dieser Tag besonders schmerzvoll war. Diese Art von Tattoo symbolisiert nicht nur den Verlust, sondern auch die unauslöschliche Prägung, die dieser Mensch im Leben des Trägers hinterlassen hat. Es ist eine stille, aber kraftvolle Erinnerung an die gemeinsamen Momente, die Liebe und die Verbindung, die über den Tod hinaus bestehen bleibt.

Tätowierungen mit einem solchen Datum können in vielfältigen Designs gestaltet werden, von einfachen, eleganten Ziffern bis hin zu kunstvollen Motiven, in die das Datum integriert wird. Manche Menschen wählen dafür eine besondere Schriftart, die sie mit dem Verstorbenen assoziieren, oder fügen Symbole wie Herzen, Sterne oder Unendlichkeitszeichen hinzu, um die fortwährende Liebe und Verbundenheit auszudrücken.

Ein solches Tattoo kann eine Form der Trauerbewältigung sein, ein Weg, um den Verlust zu verarbeiten und einen Weg zu finden, mit dem Schmerz umzugehen. Es dient als tägliche Erinnerung an den Menschen, der zwar physisch nicht mehr präsent ist, aber immer einen besonderen Platz im Herzen des Trägers einnimmt.

Nicht selten werden solche Tattoos an sichtbaren Stellen getragen, um ein Statement zu setzen oder Gespräche darüber zu initiieren, wodurch die Geschichte des geliebten Menschen weiterlebt. Für andere ist es eher eine intime Erinnerung, platziert an einer Stelle, die nicht für jedermann sichtbar ist.

Fingerabdruck als Tattoo

FingerabdruckEin Fingerabdruck ist ein unverwechselbares Merkmal eines Menschen – ihn gibt es nur einmal. Warum nicht einen Fingerabdruck als Erinnerungs-Tattoo. Wenn Sie sich für die Möglichkeit entscheiden, müssen Sie diese Entscheidung schnell oder frühzeitig treffen. Denn der Bestatter nimmt den Fingerabdruck auf Wunsch bereits bei der Überführung oder kurz danach. Bitte geben Sie dem Bestattungsinstitut diesen besonderen Auftrag von Anfang an mit. Auch bei der Wahl des Tätowierers ist besondere Sorgfalt geboten: Einen Fingerabdruck zu tätowieren erfordert viel Erfahrung und Können.

Engel-Tattoo für Verstorbene

Ein Engel-Motiv als Tattoo zur Erinnerung an Verstorbene ist eine beliebte Wahl, die Trost spenden und eine dauerhafte Verbindung zu dem geliebten Menschen symbolisieren kann. Engel werden oft mit Schutz, Führung und spiritueller Nähe assoziiert, was sie zu einem bedeutungsvollen Symbol für Trauernde macht. Hier sind einige Ideen, wie ein Engel-Motiv gestaltet werden kann:

  1. Klassischer Schutzengel: Ein traditionelles Bild eines Schutzengels, der seine Flügel ausbreitet oder eine schützende Hand über ein Porträt des Verstorbenen hält, symbolisiert Schutz und Wachsamkeit über die Seele des Geliebten.

  2. Engel mit Namensbanner: Ein Engel, der ein Banner oder eine Schriftrolle mit dem Namen, den Initialen oder einem wichtigen Datum des Verstorbenen hält, personalisiert das Tattoo und macht es zu einer direkten Hommage.

  3. Engelsflügel: Ein Paar detaillierter Engelsflügel, die entweder allein stehen oder einen symbolischen Gegenstand, wie ein Herz oder ein Kreuz, umrahmen, können Freiheit und den Aufstieg der Seele des Verstorbenen in den Himmel darstellen.

  4. Engel, der ein Symbol hält: Ein Engel, der ein spezifisches Objekt hält, das für den Verstorbenen oder ihre Beziehung zum Träger des Tattoos von Bedeutung war, wie eine Blume, ein Musikinstrument oder ein Buch, fügt eine persönliche Note hinzu.

  5. Minimalistischer Engel: Für diejenigen, die eine subtilere Erinnerung bevorzugen, könnte ein minimalistisches Engel-Design, das auf einfache Linien oder eine Silhouette reduziert ist, eine elegante Wahl sein.

  6. Engel mit Zitat oder Botschaft: Ein Engel, begleitet von einem inspirierenden Zitat, einem Bibelvers oder einer persönlichen Nachricht, kann die Hoffnung und den Glauben an ein Wiedersehen verstärken.

  7. Engel in einer Szene: Ein Engel, dargestellt in einer himmlischen oder friedlichen Szene, vielleicht mit Wolken oder Sternen, kann die Ruhe und den Frieden symbolisieren, von dem man glaubt, dass der Verstorbene ihn jetzt erfährt.

  8. Engel und Portrait: Ein detailliertes Porträt des Verstorbenen, umgeben von Engeln oder in der Umarmung eines Engels, kann eine besonders rührende Darstellung der Liebe und des Verlustes sein.

  9. Engel, der eine Kerze hält: Ein Engel, der eine Kerze hält, kann als Symbol für das Andenken und das Licht stehen, das der Verstorbene im Leben der Hinterbliebenen hinterlassen hat.

Kleine Tattoos mit Symbolen

Oft gibt es den Wunsch nach kleinen Trauer-Tattoos, zum Beispiel auf der Hand, dem Handgelenk, Knöchel oder Hals. Für diese Stellen empfiehlt sich eine Pusteblume, ein Baum, ein kleiner Schmetterling oder eine Feder. Diese Tattoos sind unscheinbar, haben aber für den Träger natürliche eine große Bedeutung, die auf den ersten Blick nicht erkennbar ist. 

Besonderes Gedenken: QR-Code als Tattoo

Das Tätowieren eines QR-Codes, der auf eine Gedenkseite eines verstorbenen Menschen führt, ist eine nicht alltägliche Art, um an geliebte Menschen zu erinnern und ihre Erinnerung am Leben zu erhalten. Ein solches Tattoo hat mehrere Bedeutungen: Zunächst einmal ist es eine Möglichkeit, die Erinnerung an den Verstorbenen physisch auf der eigenen Haut zu tragen. Es kann ein Symbol für die Verbundenheit und die Liebe sein, die man zu dieser Person empfunden hat. Der QR-Code selbst mag für Außenstehende nur wie eine Kombination aus schwarzen Pixeln wirken, aber für den Träger ist er ein Portal zu den Erinnerungen, Geschichten und Bildern des geliebten Menschen.

Der QR-Code auf der Haut ermöglicht es auch, die Gedenkseite des Verstorbenen in Sekundenschnelle aufzurufen, indem man einfach das Smartphone darüber hält. Dies schafft eine Brücke zwischen der physischen Welt und der digitalen Erinnerung. Man kann Fotos anschauen, Beiträge von Freunden und Familie lesen und vielleicht sogar Nachrichten hinterlassen, um seine eigenen Gedanken und Gefühle auszudrücken. Es schafft eine Gelegenheit zur Interaktion und zum Teilen von Erinnerungen, die ansonsten möglicherweise verloren gehen würden. Aber bedenken Sie: Die Webseite, zu der der QR-Code führt, sollte langfristig angelegt sein.

Weiterführende Links zum Thema Trauer-Tattoos

InkMatch: Eine breite Palette von Ideen für Gedenktattoos, von einfachen Namen und Daten bis hin zu komplexen Bildern und Symbolen.

Co-op Funeralcare: Ein Artikel über die Möglichkeit, Asche in die Tinte für Gedenktattoos zu mischen, um eine noch persönlichere Erinnerung zu schaffen.

Wanderausstellung zeigt Erinnerungs-Tattoos

Eine Wanderausstellung befasst sich aktuell auch mit dem Thema Trauer-Tattoos. Trauerbegleiterin Katrin Hartig und Fotografin Stefanie Oeft-Geffahrth zeigen in Fotografien und Texten mehr als 100 Menschen, die sich eine Tätowierung zur Erinnerung an einen verstorbenen geliebten Menschen haben stechen lassen, sei es mit einem Namen oder einem bedeutsamen Datum. Weitere Termine für die Ausstellung hier.

Prominente mit persönlichen Trauer-Tattoos

Der bekannte US-Schauspieler Matt Damon hat die Namen seiner Frau und seiner vier Töchter als Tattoos auf seiner Haut und auch ein Tattoo auf dem Oberarm: Es trägt das Wort “nomad”. Dieses besondere Tattoo soll an Matt Damons verstorbenen Vater erinnern und war zugleich der Name des Bootes von Matt Damons Vater. Und: “Damon” ergibt rückwärts gelesen “nomad”.

Die Witwe von Jens Büchner hat sich den Namen des 2018 verstorbenen Schlagersängers tätowieren lassen. Auf ihrem Unterarm ist eine Feder zu sehen, die sie sich in Gedenken an ihren prominenten Mann hat stechen lassen.

Prince Michael Jackson trägt ein Tattoo auf der Wade, das seinen berühmten Vater Michael Jackson zeigt. Das beeindruckende Tattoo zeigt den 2009 gestorbenen Musiker mit Engelsflügeln und rotem Hut.

Ratgeber 

FAQ - Trauer-Tattoos

Was kostet ein Trauer-Tattoo?

Je größer und detaillierter das Tattoo, desto höher der Preis. Für ein Porträt eines Verstorbenen oder ein aufwendiges Motiv beginnen die Preise meist bei 500 bis 800 Euro.

Sind fotorealistische Porträts als Trauer-Tattoo möglich?

Ja, fotorealistische Porträttattoos sind möglich. Neben dem Können des Tätowierers spielen auch die Größe des Tattoos und die Vorlage eine große Rolle.

An welchen Körperstellen ist ein Tattoo weniger schmerzhaft?

Schmerz wird immer individuell empfunden. Der äußere Bizepsbereich und die Schultern haben aber in der Regel eine dickere Haut und mehr Muskelgewebe, was zu einer geringeren Schmerzempfindlichkeit führt. Der Bereich an der Außenseite des Unterarms ist in der Regel weniger empfindlich als die Innenseite, da die Haut hier etwas dicker ist. Der äußere Bereich des Oberschenkels hat mehr Fettgewebe und Muskeln, was die Schmerzempfindung während des Tätowierens reduzieren kann. Die Wade kann eine weniger schmerzhafte Stelle für ein Tattoo sein, da die Haut hier relativ dick ist und nicht so viele Nervenenden hat. Besonders der obere Rücken, weg von der Wirbelsäule und den Rippen, kann weniger schmerzhaft sein, da hier mehr Muskeln und Fettgewebe liegen.

Wie lange dauert Ein Tattoo für einen verstorbenen Menschen?

Einfachere Designs, die eine kleinere Fläche bedecken, können oft in einer einzigen Sitzung fertiggestellt werden, die zwischen einer und drei Stunden dauert. Größere Tattoos, wie ein voller Arm (Sleeve) oder ein Rückenstück, können mehrere Sitzungen erfordern, die jeweils mehrere Stunden (oft 3-6 Stunden pro Sitzung) dauern können. Solche Projekte können insgesamt 10 bis 30 Stunden oder mehr in Anspruch nehmen, verteilt über mehrere Wochen oder Monate.

Welches Tattoo steht für die Seele?

Die Seele spiegeln Tattoo-Motive wider wie Schmetterlinge, Lotusblüten oder Federn.

Welches Tattoo-Motiv symbolisiert Schmerz?

Ein Herz, das von Dornen umgeben ist oder Risse aufweist, kann emotionalen Schmerz oder gebrochene Liebe symbolisieren. Während Rosen oft Liebe symbolisieren, kann eine schwarze Rose Trauer, Verlust oder Schmerz darstellen. Der Phönix, der aus seiner Asche wiedergeboren wird, ist ein Symbol für Überwindung und Erneuerung nach Zeiten des Leidens oder der Schwierigkeiten. Tränen oder weinende Augen können Traurigkeit, Verlust oder emotionalen Schmerz repräsentieren. Gebrochene Ketten symbolisieren die Befreiung von Einschränkungen oder Schmerz.

Unsere Ratgeber zu
Bestattung & Trauerfeier

Was tragen auf einer Beerdigung?

Unser Ratgeber zu Kleidung und Dresscode auf einer Trauerfeier mit Tipps und nützlichen Hinweisen.

Verhalten auf einer Trauerfeier

Unser Ratgeber zum angemessenen Verhalten während einer Beerdigung mit Hinweisen zur Sitzordnung.

Welche Blumen für die Beerdigung?

Unser Ratgeber zum Thema Blumen, Grabstrauß und Trauerkranz mit Tipps für Trauergäste.

Kondolieren und Trauerkarten

Unser Ratgeber dazu, wie man richtig kondoliert, mit kostenlosen Mustern für Trauerkarten zum Download.

Bestattung absetzen

Unser Ratgeber mit Tipps dazu, wie die Kosten für eine Bestattung von der Steuer absetzen kann.

Erbe und Nachlass

Unser Ratgeber zu den Themen Erbschaft, Nachlass und Pflichtteil, u.a. mit Checkliste.

Wollen Sie diese Seite Verwandten oder Freunden empfehlen?

WhatsApp
Email
Nach oben scrollen